Fordern Sie ganz unverbindlich hier ein Angebot an oder rufen uns einfach an: +49-89-9810 5520

  • flexible Teile aus der X400
  • Antrieb für den Boliden gotthard
  • carbonfaserverstärktes Polyamid für besonders belastbare Teile
  • Das neue thermoplastische Elastomer TPU CREA90A zeigt sich extrem flexibel.
  • bewegliche und farbige Konstruktionen für Designobjekte
  • Metallbeschichtung veredelt Funktionsteile
  • premium-Teile aus der X400 aus Polycarbonat
  • perlmuttfarbene Oberflächen für Besonderes
  • auch flexible Teile können nun problemlos erstellt werden
  • flexible Teile aus der X400
  • filigrane Strukturen mit dem Stereolithografie-Verfahren
  • Teile für den Realtest im Rennwagen - gesintert, trovalisiert, infiltriert
  • Aluminiumfüllungen sorgen für wertigere Haptik

Niederdruckspritzen - reaction injection moulding (RIM-Verfahren)Niederdruckspritzen - reaction injection moulding (RIM-Verfahren)

 

 

Sie brauchen Kopien? RIM-VERFAHREN (= REACTION INJECTION MOULDING) bezeichnet die Mischung von 2-Komponenten-Polyurethanen und der anschließenden Injektion in eine Form. Dieses Verfahren ist gut geeignet für kleine und mittlere Serienfertigung.

 

Anwendungsbereich

kostengünstiges, mehrfaches Kopieren von Funktions- oder Musterteilen
Kleinserienfertigung mit definierten Materialeigenschaften
schwarze Teile

kostengünstig bei
Vervielfältigung von großen Bauteilen mit höheren Wandstärken
bei Stückzahlen zwischen 10 und 1000

 

Werkstoffe

breites Angebot an verschiedenen Polyurethanen mit unterschiedlichsten Materialeigenschaften und Nachbearbeitungsmöglichkeiten (Lackierung, Beschichtung etc.)

 

Darüber hinaus bieten wir auch eine Variante des RIM-Verfahrens, das Reinforced Reaction Injection Moulding (RRIM-Verfahren) an: Hierbei wird dem verwendeten Polyurethan ein Füllstoff - Glasfaser (ca. 0,2mm), Kohlefaser, Gesteinsmehl - zugemischt, damit die gefertigten Teile bessere Steifigkeitswerte oder verminderte Bruchdehnungen aufweisen.