Fordern Sie ganz unverbindlich hier ein Angebot an oder rufen uns einfach an: +49-89-9810 5520

  • Antrieb für den Boliden gotthard
  • flexible Teile aus der X400
  • perlmuttfarbene Oberflächen für Besonderes
  • Teile für den Realtest im Rennwagen - gesintert, trovalisiert, infiltriert
  • auch flexible Teile können nun problemlos erstellt werden
  • Aluminiumfüllungen sorgen für wertigere Haptik
  • bewegliche und farbige Konstruktionen für Designobjekte
  • flexible Teile aus der X400
  • Metallbeschichtung veredelt Funktionsteile
  • premium-Teile aus der X400 aus Polycarbonat
  • Das neue thermoplastische Elastomer TPU CREA90A zeigt sich extrem flexibel.
  • carbonfaserverstärktes Polyamid für besonders belastbare Teile
  • filigrane Strukturen mit dem Stereolithografie-Verfahren

formlabs form 1formlabs form 1

 

 

FORMLABS FORM1 DRUCKER arbeiten nach dem Stereolithografie-Verfahren: Der Laser belichtet flüssiges Kunstharz in dem Tank und härtet es aus. Die dünnen Schichten bauen das Werkstück auf, das später von der Arbeitsplattform nach oben aus dem Tank herausgezogen wird.

 

 

Anwendungsbereich

für besonders filigrane und detailgenau Objekte mit glatter Oberfläche ohne Anspruch auf hohe mechanische Festigkeit -
ideal für Kunstwerke und Designobjekte

 

Werkstoffe

Acrylat-/Epoxidharz-Photopolymere - wahlweise stehen die Farben schwarz, grau, weiß oder transparent zur Verfügung.

 

Maschine

Form1


hochauflösender 3D-Drucker der Fa. Formlabs

Bauraum von 120mm x 120mm x 160mm (B/T/H)

 

Die Bauteile kommen bereits mit einer schönen, glatten Oberfläche aus dem Drucker. Nachbearbeitungen wie Lackierung oder Beschichtung sind sehr gut möglich.

 

Durch entsprechendes Finish (Schleifen und Lackierung) wird das transparente Material richtig klar.