• Täuschung
  • Figuren
  • Beschichtung
  • Gebissmodell
  • formnext 2018

Angebot anfordern oder einfach anrufen: +49 89 9810 5520.

Creabis Blog

unser Dialog über Interessantes rund um die Creabis GmbH

Ein Hinweis in eigener Sache:
Bei einer Registrierung kann die Mail mit dem Aktivierungslink im Spam-Ordner landen.
Jan
24

3D-gedruckte Brillen: Trend oder daily business?

Bei Brillendesignern und Optikern sind die Zeiten gerade unruhig. Sie bereiten sich auf die opti vor - die internationale Messe am kommenden Wochenende in München, bei der sich alle namhaften Player dieser Branche präsentieren. Im letzten Jahr stand sie ganz im Zeichen der 3D-gedrucken Brillenfassungen, in diesem Jahr liegt der Fokus auf der Digitalisierung in der Augenoptik. 

Da wir nun aber seit Wochen damit beschäftigt sind, kreative Brillenfassungen in unterschiedlichsten Formen zu bauen, nachzubearbeiten und zu veredeln, stellt sich ganz klar die Frage: Ist die Individualisierung in diesem Bereich gar kein Trend mehr, sondern schon Alltag im täglichen Business?

Wenn man bedenkt, dass in Deutschland jeder Dritte eine Sehhilfe - zumindest zeitweise - trägt, und über 40% der Befragten einer Allenbach-Studie angaben, eine Brille mache Personen interessanter und unterstreiche deren Persönlichkeit, kann man schnell erahnen, um welchen Markt es sich hierbei inzwischen handelt. Und welche Bedeutung dem besonderen Wohlfühlerlebnis zukommt. 

Die 3D-gedruckten Fassungen punkten mit nur wenigen Gramm Gewicht, sind damit bis zu 30% leichter als herkömmliche Gestelle. Sie sind eigens designt, unterscheiden sich so um das gewisse Extra und sind individuell angepasst. Es sieht also alles nach dem daily business aus... Oder?

4
  1571 Aufrufe
0 Kommentare
1571 Aufrufe
  0 Kommentare
Mai
03

Die Nase macht´s aus

Wer hat noch nicht davon gehört oder gelesen? Von den individualisierten Brillen aus dem 3D-Drucker? 

Für annähernd die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland ist eine passende und angenehm zu tragende Brille wie ein Geschenk. Denn oft passt das „Modell von der Stange" eben doch nicht genau für die eigene Nasenform, die Höhe der Wangenknochen oder andere Gesichtsmerkmale. Die Probleme können da schon einmal im wahrsten Sinne drückend werden. Aber auch von der modischen Seite ist die individuelle Anpassung des Gestells an die eigenen Vorlieben nicht zu unterschätzen. Daher verwundert es auch nicht, dass die Zahl der gedruckten Sehhilfen stetig ansteigt. 

Selbst die Boulevardpresse kommt an diesem Thema nicht mehr vorbei. https://www.bild.de/geld/wirtschaft/brillen/aus-dem-3d-drucker-44160400.bild.html
Und wir sind mit dabei. Aufgrund der hohen Detailgenauigkeit und glatten Oberflächen der von uns gesinterten Teile. 

4
  1696 Aufrufe
2 Kommentare
Neueste Kommentare
Margitta
Also nichts wie hin nach Berlin-Kreuzberg in die Manteuffelstraße 48 und ausprobieren....
Mittwoch, 04. Mai 2016 09:15
FRAMEPUNK BERLIN
Bei Frame Punk in Berlin kann jeder seine eigene 3D gedruckte Brille bekommen. Unsere eigene digitale Vermessungsapp setzen wir in... Weiterlesen
Dienstag, 03. Mai 2016 12:47
1696 Aufrufe
  2 Kommentare
Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben?
Wir informieren Sie gern regelmäßig per Mail.

Dafür ganz einfach hier registrieren.

Widerruf jederzeit mit einem Klick möglich.
Einwilligung zur Datenverarbeitung
Wir setzen Technologien ein, die die Nutzung unserer Website analysieren und das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form erfassen. Bei weiterem Surfen auf dieser Seite stimmen Sie dieser Verwendung zu und unterstützen uns bei der künftigen Gestaltung und Verbesserung unseres Angebotes. Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. In unserer Datenschutzerklärung und unserem Leitfaden zu Cookies erhalten Sie weitere Informationen.