• Superbike
  • Figuren
  • Figuren
  • Beschichtung
  • Gebissmodell
  • formnext 2018
  • Täuschung

Angebot anfordern oder einfach anrufen: +49 89 9810 5520.

Creabis Blog

unser Dialog über Interessantes rund um die Creabis GmbH

Ein Hinweis in eigener Sache:
Bei einer Registrierung kann die Mail mit dem Aktivierungslink im Spam-Ordner landen.
Aug
02

Jetzt sind auch Wissenschaftler dran...

Dass die additiven Fertigungsverfahren schon lange ihren Siegeszug angetreten haben, ist hinreichend bekannt. Auch im Bereich des Metall-Lasersintern ist viel Bewegung in Prozessen und Werkstoffentwicklungen zu beobachten.

Nun ist in der aktuellen Ausgabe des renommierten und preisgekrönten Wissenschaftsmagazins der Max-Planck-Gesellschaft ein interessanter Artikel zu den Herangehensweisen und Herausforderungen für die Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf und deren Kollegen am Aachener Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT erschienen, neue und zukunftsweisende Metallverbindungen zu entwickeln:

https://www.mpg.de/11383775/W004_Material_Technik_060-067.pdf

Es bleibt spannend.

1
  1061 Aufrufe
0 Kommentare
1061 Aufrufe
  0 Kommentare
Nov
17

Live von der formnext 2016 - Tag 2

Heute habe ich mich überwiegend mit dem Thema Metall-Druck beschäftigt und da sind eindeutig zwei wichtige Trends zu beobachten. Einerseits der stetige Fortschritt in der Industrialisierung und Automation der Systeme bei den großen, etablierten Herstellern. EOS, SLM, Trumpf bieten Mehrlaser-Systeme an, die erhebliche Fortschritte in der erzielbaren Baugeschwindigkeit bieten.

Dazu passend findet die Integration in die Industrie 4.0 statt, verknüpft mit automatisierten Handlingslösungen für das nicht unkritische Pulvermanagement. 



Additive Industries zeigt mit der imposanten MetalFab1 ein System, in dem neben 2 Baukammern mit multiplen Lasern auch gleich die notwendige Wärmenachbehandlung automatisiert integriert ist.

Andererseits kommen auch hier neue Hersteller auf den Markt, um mit ihren kleinen Systemen das Metall-Lasersintern zu Preisen unterhalb von 200.000€ oder gar 100.000€ zu realisieren. Es bleibt spannend zu sehen, ob es hier eine ähnliche Entwicklung geben wird bei der FDM-Drucktechnik im Kunststoffbereich. 

Besonders zu nennen ist sind hier Farsoon FS121M, die in Europa über die Firma LSS vertrieben wird. Sie bietet einen Bauraum von 120x120x100 mm³ und verbaut alle üblichen Materialien. Dabei liegt der Preis deutlich unter 200.000€.

Die Firma O.R. Lasertechnologie  zeigt ihr neues System ORLAS CREATOR, welches ab Mitte 2017 zu einem Preis deutlich unter 90.000€ verfügbar sein wird.

Auch sehr interessant erscheint mir das Projekt des Fraunhofer-Instituts aus Aachen, das eine Anlage für Metalldruck auf Basis einfachster Komponenten zu einem Zielpreis von lediglich 30.000€ anbietet. Für diesen Preis überrascht die Qualität der gezeigten Bauteile, auch wenn das Materialspektrum derzeit noch eingeschränkt ist und noch viele ToDo´s auf der Entwicklungsliste stehen.

Alles in allem kann ich ein positives Résumé ziehen: Die formnext ist eine sehr spannende und informative Messe, die ihrem Ruf wieder einmal gerecht geworden ist.

Und was uns angeht: Lassen Sie sich überraschen, welche der genannten Systeme wir Ihnen nächstes Jahr im Portfolio der Creabis GmbH vorstellen und anbieten werden... 

Mit besten Grüßen von der Heimfahrt nach München
Ralf Deuke

5
  1965 Aufrufe
0 Kommentare
1965 Aufrufe
  0 Kommentare
Nov
08

Metall-Lasersintern

Nachdem wir vor fünf Jahren mit wenigen Maschinen und nur der Kunststoff-Lasersintern-Technologie begonnen haben, sind wir inzwischen in der Lage, den vielfältigen Anforderungen die jeweils spezifisch technische Lösung zu bieten. Dies gilt sowohl hinsichtlich der Technologiekapazitäten als auch in Bezug auf diversen Materialien und deren Eigenschaftsprofile.

Derzeit denken wir über einen weiteren Ausbau unserer Kapazitäten nach - unter anderem daran, eine kleine Metall-Lasersinteranlage mit in unser Portfolio aufzunehmen. Metallgesinterte Bauteile sind schnell verfügbar, können sofort funktionell eingesetzt werden, sind extrem belastbar und für Kleinserien wunderbar geeignet.

Ist eine solche Investition über den Bedarf am Markt gerechtfertigt? Wir freuen uns sehr über Kommentare oder Meinungsäußerungen und beziehen sie in unsere Investitionsplanung mit ein.

Weiterlesen
7
  1928 Aufrufe
0 Kommentare
1928 Aufrufe
  0 Kommentare
Einwilligung zur Datenverarbeitung
Wir setzen Technologien ein, die die Nutzung unserer Website analysieren und das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form erfassen. Bei weiterem Surfen auf dieser Seite stimmen Sie dieser Verwendung zu und unterstützen uns bei der künftigen Gestaltung und Verbesserung unseres Angebotes. Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. In unserer Datenschutzerklärung und unserem Leitfaden zu Cookies erhalten Sie weitere Informationen.