• formnext 2019
  • Superbike
  • Figuren
  • Figuren
  • Beschichtung
  • Beschichtung
  • Gebissmodell

zum Webshop oder einfach anrufen: +49 89 9810 5520.

Creabis Blog

Mit den additiven Schichtbauverfahren Lasersintern und Stereolithografie bin ich seit vielen Jahren vertraut. Aus ehemals eher unbedeutenden Anfängen ist inzwischen ein großer Markt geworden mit vielfältigen Einsatzbereichen. Die Technologien wurden weiterentwickelt und speziellen Anforderungen angepasst. Aber auch die Materialien sind währenddessen mit unglaublichen Eigenschaftsprofilen ausgestattet worden. Glücklicherweise herrscht bereits jetzt eine fast unübersichtliche Vielfalt - und es geht weiter! Daher habe ich mich nun entschlossen, für die Creabis GmbH mit diesem Blog zu arbeiten: der Fokus liegt dabei auf dem Informationsaustausch.

Mär
06

make or buy...

​Das dritte Forum zur Additiven Fertigung bietet nächste Woche in Berlin allerlei Wissenswertes und gleichzeitig die erste Gelegenheit in diesem Jahr zum Informationsaustausch.

Zusammen mit der Solidpro GmbH präsentieren wir die Chancen und Optionen zur Serienfertigung mit der Multi Jet Fusion-Technologie von HP, ganz besondere Oberflächenveredelungsalternativen, hervorragende Materialien in TPU und PP -  

Wir freuen uns auf Sie am 14.03. / 15.03.2019 in Berlin - an Stand 07.


4
  1597 Aufrufe
0 Kommentare
1597 Aufrufe
  0 Kommentare
Feb
12

Vielleicht doch mal rosa?

Unsere Bauteile kommen entweder offwhite oder aber grau von der jeweiligen Maschine. Das ist nicht immer der gewünschte Farbton, nicht immer sinnvoll, nicht immer passend.

Daher färben, lackieren und infiltrieren wir - je nach Kundenwunsch. 

Für ein besonders großes Farbspektrum, für Metallic-Töne, bei Serienteilen identische Beschichtungsergebnisse, sehr gute Haftung, Kratzfestigkeit, chemische Beständigkeit - bis ins kleinste Detail - haben wir eine hervorragende Alternative. Ein automatisierter Prozess, der sich deutlich günstiger präsentiert als bisherige Lackierungen. 

Ganz besonders interessant für Serien - HP-MJF-Teile (max. handtellergroß).

5
  1658 Aufrufe
0 Kommentare
Markiert in:
1658 Aufrufe
  0 Kommentare
Feb
04

Selbstversorger…

Zugegeben: Der Seifenspender empfiehlt sich nicht gerade als Design-Schnäppchen.

Aber das ist auch in diesem Fall nicht entscheidend: Denn was wir an diesem einfachen Beispiel verdeutlichen wollen, ist nur, dass wir mit unseren FFF-/FDM-Druckern schnell, individuell, farbig und praxistauglich Dinge des alltäglichen Bedarfs ebenso wie Funktionsteile erstellen können. Unser Modell zeigt sich in ABS Blau. Und zaubert uns bei jedem Händewaschen ein Lächeln auf die Lippen... Denn das Optimieren von Form und Gestalt überlassen wir gern denjenigen, die sich damit auskennen.

Vielleicht fällt Ihnen ja jetzt ganz spontan auch eine interessante Anwendung ein? 


6
  1579 Aufrufe
0 Kommentare
Markiert in:
1579 Aufrufe
  0 Kommentare
Jan
29

Mit dabei...

​Auch wenn es auf den ersten Eindruck gar nicht den Anschein macht, begleiten wir Projekte dieser Art schon seit vielen Jahren. Wir koordinieren den Scan, drucken und beraten. Und natürlich lernen auch wir dabei immer wieder Interessantes aus antiker Zeit. 

Also wenn Sie mal schauen wollen...

Die Bronzestatuen vom Quirinal. Ein archäologisches Experiment

2
  1662 Aufrufe
0 Kommentare
1662 Aufrufe
  0 Kommentare
Jan
23

Mit 3D-Druck in den Schnee!

© Tailored Fits AG

​Wer kennt sie nicht: Skischuhe, die irgendwie nicht passen, in denen die Zehen kalt werden oder sogar drücken? Das junge Unternehmen Tailored Fits AG hat aus diesen eigenen Erfahrungen eine geniale Geschäftsidee entwickelt - Skischuhe, die wie angegossen passen. 

Und es ist ganz einfach: Zunächst vermisst der Sportfachhändler vor Ort mit einer speziellen 3D-Scan-Messtechnik sehr präzise sowohl Unterschenkel als auch Füße, danach wird der Scan im 3D-Druckverfahren aus einem thermoplastischen Polyurethan gedruckt, für ein angenehmes, weiches Tragegefühl noch durch ein elektrostatisches Flock-Verfahren mit eine Velourbeschichtung veredelt und schlussendlich der Außenschuh präzise an den erzeugten Innenschuh angepasst. Fertig ist der für die anatomischen Bewegungsabläufe perfekt sitzende Skischuh.

Da bleibt uns nur noch eines: Tolles Skivergnügen zu wünschen und Ski heil!

3
  1674 Aufrufe
0 Kommentare
1674 Aufrufe
  0 Kommentare

Wir nutzen Cookies auf unserer Website.

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.